Bautechnik

zurück zur Übersicht

Berufe:
Alle Ausbildungsberufe des Bauhauptgewerbes im Handwerk von A wie Ausbaufacharbeiter bis Z wie Zimmerer werden im 1. Ausbildungsjahr in der gemeinsamen Grundstufe Bau beschult. Die Ausbildungsberufe Hochbaufacharbeiter/-in, Maurer/-in, Beton- und Stahlbetonbauer/-in sowie Stuckateur/-in erhalten ihre schulische Ausbildung auch in den Fachstufen an der Kinzig-Schule.

Der Berufsschulunterricht für die Bauberufe erfolgt in Blockwochen im Wechsel mit der betrieblichen und überbetrieblichen Ausbildung.

Die Ausbildung:bau
Die Stufenausbildung in der Bauwirtschaft legt mit der gemeinsamen Grundstufe aller Bauberufe einer Region bewusst ein breites fachliches Fundament für die weitere berufliche Spezialisierung in den Fachstufen (2./3. Lehrjahr). Damit soll gezielt die spätere berufliche Flexibilität erhöht und die Chancen auf dem Arbeitsmarkt verbessert werden.

Die Ausbildungsdauer zu den Facharbeiterberufen beträgt 2 Jahre, die zu den Gesellenberufen 3 Jahre.

Unsere für die Bauausbildung zuständigen Lehrer bieten ihnen mit ihrer fachlichen Berufserfahrung und langjährigen Tätigkeit in der Ausbildung hervorragende Voraussetzungen, ihre berufliche Zukunft erfolgreich zu gestalten.

Die Unterrichtsinhalte sind in Lernfelder strukturiert, was ihnen ermöglicht, ihre persönlichen Stärken einzubringen, kleinere Schwächen auszugleichen und für ihre Ausbildung einen größtmöglichen Praxisbezug zu gewährleisten.

Einzigartig für den Main-Kinzig-Kreis ist die örtliche Nähe zum BBO (Berufsbildungszentrum Bau Osthessen) als Überbetriebliche Ausbildungsstätte des Bauhandwerks, welche direkt an die Kinzig-Schule grenzt. Dies ermöglicht eine enge Zusammenarbeit zwischen Berufsschule und überbetrieblichen Ausbildung.

Unser gemeinsames Ziel ist es, eine gute Verzahnung von Theorie und Praxis zu erreichen, gemeinsame Konzeptionen zu entwickeln bis hin zur Planung und Umsetzung von Projekten, teilweise in Zusammenarbeit mit den anderen Ausbildungs-zweigen (Tischler, Maler, Stuckateure) an unserem Standort.

Weitere Entwicklungschancen:
Weiterführend bieten wir den Auszubildenden mit erfolgreich abgeschlossener Berufs-ausbildung und mittlerer Reife an, durch den Besuch und erfolgreichen Abschluss der Fachoberschule Bautechnik an der Kinzig-Schule die allgemeine Hochschulreife zu erlangen.

Kontakt Schule: Andreas Müller (Klassenlehrer Bau); andreas.mueller@kinzig-schule.de

Leitmotiv: „Fachkräfte werden dringend gebraucht!“

Informationen Stuckateure
Wer in Hessen Stuckateur lernen möchte, wird in  der Grundstufe, dem 1. Ausbildungsjahr, in der ihm am nächsten liegenden Berufsschule „vor Ort“ beschult.
Im 2. und 3. Ausbildungsjahr findet der Berufsschulunterricht zentral an der Kinzig-Schule in Schlüchtern statt. Er ist blockweise organisiert, insgesamt 12 Kalenderwochen pro Ausbildungsjahr. Auch die Lehrbaustelle, das überbetriebliche Ausbildungszentrum für Stuckateure, ist in Schlüchtern und liegt direkt neben der Berufsschule. Dies ermöglicht eine enge Verzahnung von Theorie und Praxis. Lernfeldinhalte des Unterrichtes bereiten auf die Arbeit in der Lehrbaustelle vor. Projekte werden in enger Absprache und Zusammenarbeit umgesetzt.

Wer einen sehr langen Anfahrtsweg hat, kann während der Schul-  und Lehrbaustellenzeit in eigens angemieteten Wohnungen (5 min Fußweg, 15 min zum Bahnhof) übernachten.

Kontakt Schule: Thomas Scheithauer (Klassenlehrer Stuckateure); thomas.scheithauer@kinzig-schule.de

Weitere Informationen: www.kh-gelnhausen.de